Presse

« zurück

 

Rotenburger Kreiszeitung vom 25.03.2018

Wichtig im Handwerk

Unternehmerfrauen vernetzen und stärken sich selbst

Sottrum/Rotenburg

„Wir stehen schon längst nicht mehr in der zweiten Reihe“, sagt Diana Bohling. Obwohl in den klassischen Handwerksberufen immer noch mehr Männer arbeiten als Frauen, würden diese für die Branche immer wichtiger werden, so die Sottrumerin. Einen großen Anteil daran haben die Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH).

Als Frau des Haustechikers Christoph Bohling ist sie im Arbeitskreis Rotenburg mit vielen anderen Frauen in Handwerksbetrieben aus dem Südkreis organisiert. Seit 1990 gibt es die Gruppe bereits, 79 Mitgliederinnen inklusive Fördermitgliederinnen oder Banken sind im Rotenburger Arbeitskreis vertreten. Sie sind teilweise selbstständig, haben Meistertitel oder nehmen wichtige Verwaltungsaufgaben in den Betrieben wahr, die immer noch zu großen Teilen den Ehemännern gehören. Klar, in den Werkstätten oder auf der Baustelle sind nach wie vor mehrheitlich Männer am Werk, doch in den Büros schalten und walten immer mehr Frauen. Sie haben den kaufmännischen Überblick, machen die Buchhaltung und mehr. Bohling: „Im Handwerk hat die Frau heute eine wichtige Position.“

Doch diese gilt es abermals zu stärken. Das gelingt in erster Linie durch Weiterbildung. „Wir treffen uns einmal im Monat und behandeln dann ein bestimmtes Thema“, erläutert Bohling die Vorgehensweise. Dabei geht es beispielsweise um rechtliche Themen, etwa, was die Frauen beachten müssen, wenn der Chef – also der Mann – einmal langfristig ausfällt. Aber auch Gebiete wie Altersvorsorge und Organisatorisches werden besprochen.

Der Kalender der Unternehmerfrauen ist also gut gefüllt. Vorträge können dabei auch von Nicht-Mitgliederinnen besucht werden, so Bohling. Der nächste Termin steht übrigens am Dienstag, 10. April, an. Um 19.30 Uhr trifft sich der UFH-Arbeitskreis in der Hauptstelle der Volksbank Wümme-Wieste, um sich über Neuigkeiten in der betrieblichen Altersvorsorge zu informieren. Anmeldungen sind bis zum 3. April per E-Mail an anmeldung@ufh-rotenburg.de möglich. Weitere Informationen zu den Unternehmerfrauen im Handwerk in Rotenburg gibt es im Internet.

 

Mehr Gelassenheit im Alltag

Zum Programm der Unternehmerfrauen gehören auch Tagesausflüge. Wie hier zur Handwerkskammer.

© Mediengruppe Kreiszeitung