Presse

« zurück

 

28. Februar 2016, Rotenburger Journal

Mehr Gelassenheit im Alltag

Unternehmerfrauen im Handwerk auf Muskelentspannungskurs nach Jacobson

Rotenburg

 

Kürzlich trafen sich die Unternehmerfrauen des Handwerks (UFH) zu einem „Schnupper Seminar“ zum Thema „Progressive Muskelentspannung nach Jacobson. Die Unternehmerfrauen konnten die Entspannungstherapeutin Angelika Schumacher aus Bötersen für sich gewinnen und konnten erfahren, wie sie mit einer sanften und körperorientierten Entspannungsmethode innere Ruhe und Gelassenheit im Alltag erlangen. Zunächst erklärte Frau Schumacher den Teilnehmerinnen, wer diese Methode entwickelt hat und welche positiven Wirkungen damit verbunden werden. Die progressive Muskelentspannung wurde im Jahre 1938 von dem Psychologen Edmund Jacobson in Amerika entwickelt.
Sie ist geeignet bei innerer Unruhe, Verspannungen, Schlafstörungen, Ängsten, Erschöpfungszuständen sowie bei fast allen stressbedingten Problemen und Erkrankungen.
Das Prinzip der Muskelentspannung ist einfach. Nacheinander werden verschiedene Muskelpartien angespannt und nach kurzer Zeit wieder losgelassen. Spannungszustände im Körper werden deutlich gespürt und können somit bewusst  abgebaut werden. Die körperliche Aktivität steht im Vordergrund. Durch dieses aktive „Tun“ wird der Kopf frei, eine physische und psychische Entspannung tritt ein. Nach einigen Übungen konnten die Unternehmerfrauen wohltuende Entspannungszustände erreichen.

 

Mehr Gelassenheit im Alltag

UNTERNEHMERFRAUEN im Handwerk (UFH) üben sich in der Muskelentspannung