Presse

« zurück

 

Oktober 2012, Helene

"Wer nicht die Frauen hinter sich hat, bringt es in der Welt zu keinem Erfolg." Oscar Wilde

Der Arbeitskreis der Unternehmerfrauen im Handwerk e. V. stellt sich vor

Der Arbeitskreis der Unternehmerfrauen im Handwerk ist eine Gruppe von Unternehmerfrauen, Meisterfrauen und im Handwerk tätigen Frauen, die sich beruflich engagieren und Mitverantwortung tragen.

 

Ziel ist es, die Position der Frau im Handwerk zu stärken durch: umfangreiche Weiterbildung, einen ständigen Erfahrungsaustausch, Kontakte mit Gleichgesinnten und interessierten Gästen und den Besuch von gezielten Schulungsmaßnahmen und Vorträgen.

 

Der Arbeitskreis in Rotenburg wurde im November 1990 gegründet. Zur Zeit gehören dem Verein 65 Mitgliederinnen an und es gibt außerdem 6 Fördermitglieder.

 

Zu dem im letzten Jahr neu gewählten Vorstand zählen Annemarie Fricke (1. Vorsitzende), Lola Kröger (2. Vorsitzende), Karin Wünsch (Schrifführerin), Martina Schenckenberg (Kassenwartin) und Diana Bohling (Pressewartin).

 

Die Unternehmerfrauen treffen sich regelmäßig einmal im Monat, meistens dienstags um an den abwechslungsreichen Veranstaltungen teilzunehmen. Darüber hinaus werden auch Ausflüge, Halbtagesseminare und 3-Tagesfahrten angeboten. Einmal im Jahr lädt der Vorstand alle Mitglieder und Fördermitglieder zur Jahreshauptversammlung ein.

 

Folgende Termine stehen für 2012 noch an. So gibt es im Oktober ein Seminar zum Thema „Zeitmanagement“ in der IKK classic und eine Besichtigung des Airbuswerkes in Hamburg, im November gibt es ein Seminar zum Thema „Änderungen zum Jahreswechsel im Steuerrecht und einen Theaterbesuch. Aktuell wird das Jahresprogramm für 2013 vom Vorstand ausgearbeitet.

 

Zahlen und Fakten: Der Rotenburger Arbeitskreis der Unternehmerfrauen ist einer von 36 Arbeitskreisen in Niedersachsen mit über 1500 Mitgliederinnen. Diese sind im Landesverband der Unternehmerfrauen im Handwerk mit Sitz in Hannover. Die Landesverbände sind das Bindeglied zwischen Arbeitskreise und Bundesverband und vertreten die Ziele von UFH auf Landesebene. Der Bundesverband ist die Dachorganisation der Unternehmerfrauen im Handwerk und vertritt die Ziele von UFH auf Bundesebene. Fast 8000 Unternehmerfrauen in rund 180 Arbeitskreisen haben sich zusammengeschlossen, um den täglichen Herausforderungen besser begegnen zu können.

 

Bei uns ist jeder Tag Frauentag! Starke Frauen für ein starkes Handwerk. Handwerksbetriebe sind Familienbetriebe. 14% aller Beschäftigen gehören zur Familie. Das sind neben Lebenspartnern, Kinder, Onkel, Cousin, Großeltern und weitere Verwandte. Die starke Familienorientierung ist ein Grund für die in hohem Maß auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Betriebsführung.

 

Sie sind nicht allein.

 

Interessierte Frauen im Handwerk sind jederzeit herzlich willkommen. Eine Mitgliedschaft oder eine Teilnahme an einem „Schnupperabend“ ist jederzeit möglich.

 

Alle Informationen sind auf der Internetseite: www.ufh-rotenburg.de nachzulesen.